Unsere Genesis

Alfred Escher gründete eine der grössten Banken der Schweiz, die Credit Suisse...

 

...und drei der grössten Versicherungen, um die Finanzierung und Versicherung der Gotthardeisenbahnlinie und des Tunnels zu sichern. Da für dieses Projekt jedoch nicht genug Ingenieure vorhanden waren, war er Mitbegründer der ETH Zürich (Eidgenössische Technische Hochschule). In seinem Geist und in bester Schweizer Tradition übernehmen wir Unternehmertum und Langzeitdenken in unsere Organisation.

ETH Zürich ist eine führende naturwissenschaftliche, technische und mathematische Universität in Zürich, Schweiz...

 

...und wurde 1854 mit der Mission gegründet, Ingenieure und Wissenschaftler auszubilden. Sie sollte als nationales Zentrum der Wissenschaft und Technologie fungieren und ein Verbindungspunkt zwischen der wissenschaftlichen Community und der Industrie bilden. 21 Nobel Preise wurden schon an Studenten oder Professoren der ETH verliehen, der bekannteste von ihnen war Albert Einstein. Heute ist die ETH Zürich eine der sechs Top-Universitäten der Welt. 

Credit Suisse Asset Management ist der Vermögensverwaltungsarm eines wahren globalen Finanz-Powerhouse...

 

...mit Niederlassungen in 50 Ländern und 47,000 Mitarbeiter mit mehr als 150 Nationalitäten. Das Unternehmen bietet Anlagelösungen und Services in der ganzen Welt für unterschiedlichste Kunden an. Zu diesen gehören Pensionskassen, Regierungen, Stiftungen, Unternehmen und Privatkunden. Die Palette der Vermögensverwaltung beinhaltet eine breite Auswahl an Anlageklassen, mit einem Fokus auf traditionelle und alternative Strategien.


Unsere Geschichte

1992

Prof. Didier Sornette entwickelt ein Prognosesystem bei AEROSPATIALE / EADS  (heute Airbus Industries), welches Brüche von Druckbehältern auf der europäischen Rakete Ariane mithilfe der Analyse von akustischen Daten voraussagen kann. Diese "Raketenwissenschaft" ist der erste Schritt in der Entwicklung von LPPLS (Log Periodic Power Law Singularity), ein Model zur Voraussage extremer Ereignisse in komplexen Systemen.

 

1995

Während seiner Zeit als Professor der UCLA (University of California, Los Angeles) entwickelt Prof. Didier Sornette LPPLS für präzise Analyse und Vorhersage von Erdbeeben.

 

2006

Prof. Didier Sornette stösst zur ETH Zürich und ruft eine dynamische Gruppe zur Erforschung der Wahrscheinlichkeit und Kontrolle von Krisen und aussergewöhnlichen Ereignissen ins Leben. Die Studie beschäftigt sich mit Finanzblasen und Krisen, Erdbeeben, der Dynamik des Erfolges in sozialen Netzwerken und der komplexen Medizin des menschlichen Körpers zur Diagnose von Systeminstabilitäten (Immunsystem, Epilepsie...).

2008

Als Antwort auf die Finanzkrise gründet Prof. Didier Sornette das Financial Crisis Observatory, um die Machbarkeit von Frühwarnsystemen in Finanzmärkten zu demonstrieren.

Unter der Aufsicht von Prof. Didier Sornette arbeitet Quinzhi Zhang an seinem Master- und PhD-Projekt, in denen er ML/NLP (machine learning, natural language processing) Werkzeuge nutzt, um Trends aus Newsartikeln herauszufiltern und anhand deren die Aktienrendite vorauszusagen.

2013

Prof. Didier Sornette und Qunzhi Zhang, PhD gründen zusammen die Sentiment Studies GmbH als ein ETH Zürich Spinoff, um innovative angewandte Wissenschaft im neuen Bereich der Verhaltensindikatoren am Finanzmarkt zu betreiben.

Qunzhi Zhang und Prof. Didier Sornette wenden vorhandene ML Tools an und entwickeln neue Tools, um Handelsstrategien basierend auf Indikatoren der Verhaltensökonomie zu generieren.

2014

David Solo stösst zum ETH Zürich Spinoff-Team, um einzigartige LPPLS-basierte Anlagestrategien zu entwickeln.

Parallel dazu entwickelt Quinzhi Zhang ML-basierte Anlagestrategien, welche sowohl LPPLS-Indikatoren als auch traditionelle Indikatoren verwenden.

2017

Erfahrene Portfoliomanager von Credit Suisse arbeiten mit dem ETH Zürich Spinoff-Team zusammen, um die LPPLS-basierte Anlagestrategien zu finalisieren.

Sentiment Studies GmbH wird in Systematic Investment Management AG (SIMAG) umgewandelt, ein unabhängiges Joint Venture zwischen Credit Suisse Asset Management und dem ETH Zürich Spinoff.

Die ML-basierten Anlagestrategien werden mit selbstentwickelten ML Methoden ergänzt, die speziell für rauschende Finanzdaten entwickelt wurden. Parallel dazu entwickelt Quinzhi Zhang und das SIMAG-Team eine deep learning-basierte Methode, um neue Indikatoren von rohen Daten automatisch zu extrahieren.

2019

Lizenziert als Vermögensverwalter kollektiver Kapitalanlagen; Lancierung der SIMAG Anlagefonds.

Entwicklung neuerAI-Werkzeuge, welche automatisch strukturierte und unstrukturierte Daten sammeln und analysieren, um mehr Indikatoren zu generieren und den SIMAG Score zu verbessern.


Mehr über uns

Das Team

Interdisziplinäres Team von erfahrenen Experten, die sich für Sie engagieren.

Das Board

Starke Governance und Advisory von Marktführern aus den Bereichen Finanzen und Forschung.